Kategorien
Arbeit und Rente Inlands-Politik

Solidarität mit den Warnstreiks im niedersächsischen Einzelhandel!

Solidarität mit den Warnstreiks im niedersächsischen Einzelhandel!

 

„Die Linksjugend in Niedersachsen steht hinter den Forderungen der Beschäftigten und der Gewerkschaft ver.di bei den aktuellen Tarifauseinandersetzungen im Einzelhandel.“, erklärt Felix Mönkemeyer, Landesvorsitzender der Linksjugend Niedersachsen, „Die Forderungen nach mehr Lohn, einer höheren Ausbildungsvergütung und einem Mindestlohn von 12,50 Euro sind absolut richtig und zeitgemäß. Die Kolleginnen und Kollegen haben trotz der Pandemie vollen Einsatz gezeigt, und haben sich dies nun verdient!“

Mönkemeyer weiter, „Es ist außerdem ein Skandal, dass immer mehr Betriebe die Tarifgemeinschaft verlassen. Niedersachsen ist in Sachen Tarifbindung westdeutsches Schlusslicht. Die Politik muss Tarifverträge wieder stärken und es leichter machen, sie für allgemeingültig zu erklären. Nur so kann verhindert werden, dass der Wettbewerb auf dem Rücken der Belegschaft ausgeführt wird!“

 

Hintergrund: Im niedersächsischen Einzelhandel fanden in den letzten Tagen an vielen Orten Warnstreiks statt. Betroffen waren im Einzelhandel unter anderem Primark, H&M und Douglas. Anlass war ein Arbeitgeber-Angebot welches weit hinter den Forderungen der Gewerkschaft zurückblieb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.